Löffel nicht zur Dosierung von Arzneisäften geeignet

Baierbrunn – Wer Arzneisäfte zu sich nimmt, sollte bei der Dosierung zu den beigelegten Messlöffeln oder Behältern greifen. Denn haushaltsübliche Löffel können sich vom Volumen her deutlich von den beigefügten Dosierhilfen unterscheiden.

Insbesondere bei Antibiotika- und Schmerzmittelsäften sind sie daher viel zu ungenau. Dies schreibt die «Apotheken Umschau» in ihrer aktuellen Ausgabe (A9/2019).

Vor der Einnahme sollte man zudem alle trüben Arzneisäfte gut schütteln, so dass sich der Wirkstoff gleichmäßig verteilen kann. Ist am Arzneibehälter eine Dosierspritze angebracht, sollte man diese nach Gebrauch sofort mit warmem Wasser reinigen, damit die Öffnung nicht verklebt.

Fotocredits: Andreas Gebert
(dpa/tmn)

(dpa)

Related posts

Comment
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.